Sport mit Diabetes

Diabetes & Sport: Baby Steps #1

Diabetes & Sport

Es ist mal wieder so weit – ich fange wieder mit dem Sport an!

Die Sache mit dem Sport

Sport ist bei mir ein leidiges Thema. Ich war früher immer sehr sportlich, habe vor allem lange Zeit leidenschaftlich Handball gespielt. Vor sechs Jahren wurde das langsam aber sicher zur Qual. Irgendwie war der Wurm drin, meine Kondition und auch meine Technik ließen nach und ich hatte keinen Spaß mehr an der Sache. Irgendwann stellte sich dann auch heraus, woran das alles lag: Typ 1 Diabetes. Über die Zeit meiner Diagnose habe ich euch vor Kurzem bereits berichtet.

Nach der Diagnose und nach Beginn der Therapie ging es mir schnell viel besser. Das Problem ist aber, dass ich trotzdem einfach nicht mehr wieder in den Sport hineingefunden habe. Obwohl die Ärzte mir sagten, dass Sport jetzt erst recht wichtig sei, wollte ich einfach erstmal lernen, mit mir und meinem Schrott-Körper klar zu kommen. Tja, und dann habe ich wohl den richtigen Moment verpasst. In den letzten Jahren habe ich dann immer wieder den Versuch gewagt, bin aber doch nie dabei geblieben.

Diesmal aber wirklich!

Mittlerweile merke ich selbst, dass mir der Sport als Ausgleich fehlt. Ich bin momentan wieder in der ländlichen Heimat, starre täglich zähneknirschend auf das Word-Dokument, das möglichst bald meine Master-Thesis werden soll und mir fällt die Decke auf den Kopf. Endorphine müssen her! Außerdem steht nach Abgabe der Thesis ein Trip quer durch Südamerika an. Bei meiner letzten Reise auf den schottischen Inseln  habe ich schon feststellen müssen, dass Wandern und Bergsteigen in meiner jetzigen Kondition nur wenig erholsam sind. Also muss sich was ändern!

Wenn ich sehe, wie routiniert und beeindruckend andere Diabetes-Blogger wie etwa Ilka und Antje regelmäßig Langstreckenläufe absolvieren, bin ich fast schon ein wenig eingeschüchtert. Aber aller Anfang ist nun mal schwer. Deshalb möchte ich ab jetzt hier auf dem Blog über meine ächzenden ersten Schritte berichten. Baby Steps! 🙂

Diabetes und Sport

Diabetes und Sport – Meine Aussicht beim Joggen 

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply
    Jochen
    20. Juli 2015 at 6:16

    Drücke die Daumen für den Kampf gegen den inneren Schweinehund!

  • Reply
    Antje
    20. Juli 2015 at 10:34

    Liebe Steffi, danke für’s Verlinken! Mensch, also Einschüchtern ist das letzte, was ich machen möchte, wenn ich über Sport mit Diabetes berichte. Eher motivieren, dass es eben auch mit nur mäßigem sportlichen Talen, mit einem sehr aufgeweckten Schweinehund, mit Job und mit T1Diabetes ganz gut klappen kann! Trau dich, sperr den Schweinehund in den Zwinger, nimm Traubenzucker mit und alles wird gut! 🙂

    • Reply
      pepmeupblog
      20. Juli 2015 at 10:40

      Liebe Antje!
      Na wenn ich wirklich so sehr eingeschüchtert gewesen wäre, dann wäre ich ja zu Hause geblieben! 😉 Klar motiviert es mich, wenn ich sehe wie routiniert ihr das alles hinkriegt. Bald kann ich das dann auch! Vielleicht! 😉
      Danke für die netten Worte & ganz liebe Grüße! 🙂

  • Reply
    DIABETES & SPORT: BABY STEPS #1 | DIABETIZER.net
    21. Juli 2015 at 1:17

    […] Weiterlesen […]

  • Reply
    Diabetes & Sport: Baby Steps #2 | PEP ME UP Diabetes Blog
    29. Juli 2015 at 16:02

    […] ich bereits berichtet habe, versuche ich mich zum x-tausendsten Mal am Joggen, um wieder besser in Form zu kommen. Für die nächsten Wochen bis zum Abflug nach Südamerika habe ich deshalb einen Trainingsplan […]

  • Reply
    Monatsrückblick Juli | PEP ME UP Diabetes Blog
    2. August 2015 at 11:28

    […] auf Hochtouren. Das heißt ich laufe meine Wanderschuhe ein, plane unsere Route und habe wieder angefangen, Sport zu treiben damit ich die anstrengende Tour in luftigen Höhen auch genießen […]

  • Reply
    Diabetes & Sport: Baby Steps #3 | PEP ME UP Diabetes Blog
    12. August 2015 at 16:02

    […] ich Freunden und Familie davon erzähle, dass ich wieder mit dem Sport angefangen habe, wird immer wieder automatisch davon ausgegangen, dass es dabei ums Abnehmen geht. Ich will […]

  • Reply
    DIABETES TYP YOU – TAG – PEP ME UP Diabetes Blog
    20. Dezember 2015 at 15:16

    […] Tatsächlich hat mich der Diabetes beim Sport ziemlich ausgebremst. Ich habe früher wahnsinnig gerne Handball gespielt. Jedoch wurde irgendwann aus Leidenschaft nur noch Leiden, denn der Diabetes hatte sich unangekündigt in mein Leben geschlichen. Nach der Diagnose ging es mir zwar schnell viel besser, aber irgendwie habe ich den Spaß am Sport trotz vieler Versuche über die Jahre hinweg nicht wieder finden können. Erst in diesem Sommer habe ich endlich wieder mit etwas Struktur und Disziplin angefangen, Sport zu treiben und es hat mir wirklich, wirklich gut getan. Dann kam die Master-Arbeit, die Südamerika-Reise, der Umzug, der Job-Einstieg. Alles Ausreden – ich weiß! Seit ich in Berlin wohne, bin ich erst ein paar Mal Joggen gegangen, habe noch keinen Rhythmus gefunden. Das muss sich unbedingt ändern! Noch ein Vorsatz für’s neue Jahr also! 😉 […]

  • Leave a Reply