Erfahrungsberichte

Neu im Shop: Temporary Diabetes Tattoos

Temporary Diabetes Tattoos

Meine Lieben, es ist mal wieder so weit: Mein kleiner, feiner Shop hat ein brandneues Produkt in petto und ich bin SOWAS VON AUFGEREGT! Schon lange denke ich darüber nach, mir ein Diabetes Tattoo stechen zu lassen. Aber eigentlich piekst mich der Diabetes schon oft genug und ich vielleicht bin ich auch einfach nicht der Typ für permanente Tattoos. Dennoch ging mir die Idee nicht aus dem Kopf. Nun habe ich eine ganz einfache und tolle Lösung für mein Problem: Temporary Diabetes Tattoos!

Vor einigen Monaten bereits habe ich die Diabetes-Armreifen im Shop eingeführt. Nun kommen die Temporary Diabetes Tattoos gleich hinterher. Wie ihr aus diesen Produkten vielleicht schon schließen könnt, kreisen meine Gedanken in letzter Zeit oft um den Fall der Fälle: Was, wenn wirklich mal etwas passiert?

In meiner achtjährigen Diabetes-Karriere hatte ich glücklicherweise nicht eine einzige schwere Hypo mit Fremdhilfe. Aber das bedeutet nicht, dass es nicht doch passieren kann. Ich bin oft auf Reisen, in vielen Fällen ganz alleine. Ich fühle mich – auch mit Diabetes im Gepäck – zwar in der Regel sehr sicher und möchte mir keine unnötigen Sorgen machen. Aber immer wieder kommen mir die Gedanken an den Ernstfall.

Aus ähnlichen Gründen entscheiden sich immer mehr Menschen mit Diabetes für ein Diabetes Tattoo, welches den Ersthelfer im Notfall direkt auf den Diabetes aufmerksam macht. Eine typische Stelle hierfür ist das Handgelenk oder der Unterarm. Viele davon sehen toll aus, sodass ich schon seit Längerem mit dem Gedanken spiele.

Erst vor kurzem schrieb Nadja in der Blood Sugar Lounge einen Beitrag, der mich sehr berührt hat. Er trägt den Titel „Das Tattoo, das ich nie wollte“. Hier erzählt sie davon, warum sie sich ein Diabetes Tattoo hat stechen lassen, obwohl sie das eigentlich nie gewollt hat.

Nach reiflichem Überlegen muss ich für mich persönlich einfach sagen: Ich bin nicht der Typ für echte Tattoos, die ein Leben lang bleiben. Was, wenn es mir irgendwann nicht mehr gefällt? Oder wenn der Diabetes gar geheilt wird? Zugegebenermaßen habe ich da so meine Zweifel – aber wer weiß!?

Meine Lösung ist ganz einfach: Diabetes geht eben doch nicht immer unter die Haut! Ich setze ab sofort auf Temporary Diabetes Tattoos! Ich bin so glücklich mit den drei unterschiedlichen Designs, die Anbringung ist ein Kinderspiel und auch die Qualität der Tattoos ist top! Ich hoffe, dass sie euch auch gefallen und freue mich auf euer Feedback! 🙂

Hier geht’s entlang zu den Temporary Diabetes Tattoos!

 

Temporary Diabetes Tattoos

Temporary Diabetes Tattoos

Temporary Diabetes Tattoos
Temporary Diabetes Tattoos

Temporary Diabetes Tattoos

Temporary Diabetes Tattoos

Temporary Diabetes Tattoos

Temporary Diabetes Tattoos

MerkenMerken

MerkenMerken

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Wilfried
    25. Juli 2017 at 11:46

    Hallo Steffi,
    zwei Fragen zu dem Thema Tatoo. Gibt es dieselbigen auch für Typ 2, denn die Schrift „Diabetes 1“ gefällt mir gut. Frage 2: Wie lange halten diese Schätzchen, bei täglich mindestens einer Duscheinheit.
    Es grüßt der Wilfried

    • Reply
      Steffi
      25. Juli 2017 at 22:16

      Hallo Wilfried!
      1. Aktuell gibt es das Motiv nur für Typ 1, die anderen beiden Motive sind natürlich für alle Typen anwendbar.
      2. Es kommt ein wenig auf deinen Hauttyp an, auf die Stelle, an der du sie anbringst und darauf, was du sonst noch so machst (Wasserkontakt beim Schwimmen, Sport oder Schweiß). Bei mir persönlich halten Sie sehr gut und bleiben mehrere Tage schön. 🙂
      Viele liebe Grüße
      Steffi

      • Reply
        Wilfried
        26. Juli 2017 at 10:57

        Îch bedanke mich für die schnelle Antwort!!!
        Wilfried

    Leave a Reply