Leben mit Diabetes

Spare a Rose, Save a Child

Spare a Rose

Wolle Rose kaufen? 🙂 Ich wĂŒnsche euch allen einen wunderbaren Valentinstag! FĂŒr mich persönlich hatte der Valentinstag noch nie eine große Bedeutung. Umso besser gefĂ€llt es mir, wenn an diesem Tag tatsĂ€chlich etwas Bedeutsames getan wird.

Die Kampagne „Spare a Rose, Save a Child“ ruft zu Spenden auf, um Kindern mit Diabetes in EntwicklungslĂ€ndern Zugang zu lebensrettenden Medikamenten zu verschaffen. Wir hier in Deutschland sind zwar gut versorgt mit Insulin, Teststreifen und anderen Medikamenten, die uns eine gute Therapie und ein normales Leben mit Diabetes ermöglichen. Doch in anderen Teilen der Welt sieht dies ganz anders aus. Noch immer sterben Kinder mit Diabetes, weil sie keinen Zugang zu Insulin haben.

Partnering for Diabetes Change (P4DC) will das Àndern. Dahinter steckt eine Koalition aus vielen engagierten Akteuren aus dem Bereich Diabetes. Seit Beginn der Kampagne im Jahr 2013 sind 55,844 US-Dollar zusammen gekommen und es konnte mehr als 1000 Kindern weltweit geholfen werden. In diesem Jahr sollen es noch viel viel mehr werden. Macht mit!

Spare a Rose, Save a Child! So könnt ihr helfen:

Das Prinzip ist ganz einfach: FĂŒr 5 Euro könnt ihr hier eine virtuelle Rose kaufen. NatĂŒrlich könnt ihr auch gleich einen ganzen Strauß kaufen, oder einfach monatlich spenden. Von den Spendengeldern werden im Rahmen des Life for a Child Programms der International Diabetes Federation (IDF) Insulin und Teststreifen fĂŒr Kinder in EntwicklungslĂ€ndern zur VerfĂŒgung gestellt. Laut der Organisation genĂŒgen 5 Euro (1 Rose), um einen Monat lang Insulin und Teststreifen fĂŒr ein Kind zu sichern. Ein Dutzend Rosen werden also benötigt, um die medizinische Versorgung eines Kindes fĂŒr ein Jahr zu sichern.

Ich finde diese virtuellen Rosen zum Valentinstag eine tolle Sache und habe natĂŒrlich auch eine gekauft! Macht ihr auch mit? In diesem Sinne: Spare a Rose, Save a Child!

PS: Echte Rosen können natĂŒrlich auch hin und wieder ganz praktisch sein… 😉

Die natĂŒrliche Alternative zu Lanzetten! 😉

Posted by PEP ME UP – Diabetes Blog on Samstag, 13. Juni 2015

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply