Leben mit Diabetes

Geschafft!

Uff! Die letzten Wochen waren wirklich nicht von schlechten Eltern. Sie waren geprägt von meiner Masterarbeit, Reisevorbereitungen und vor allem Stress! Mein Diabetes-Monster hat’s mir natürlich gedankt … 😉


Nun ist es aber glücklicherweise vollbracht und meine Abschlussarbeit will nur noch korrigiert und benotet werden. Die letzten verbliebenen Stunden habe ich dann noch mit Besorgungen, Versicherungen und Impfungen verbracht – und das alles am liebsten schon in den neuen Wanderschuhen, damit die schon mal ordentlich eingelaufen werden.

An richtigen Sport war in den letzten Wochen allerdings nicht mehr wirklich zu denken. Mit frischen Impfungen und vor allem ohne Schlaf läuft es sich nun mal nicht gut und letztlich war auch ganz einfach keine Zeit mehr, auch wenn es mir sicherlich gut getan hätte. Auf Reisen bewege ich mich meist ohnehin mehr als genug, sodass ich mein Training ganz einfach fortsetzen werde, sobald ich wieder in der Heimat bin.

Am Mittwoch ging es dann also endlich los. Auf nach Südamerika! 5 Stunden Zugfahrt nach Frankfurt. Warten. 11 Stunden Flug nach São Paulo. Warten. 5 Stunden Flug nach Lima. Von Tür zu Tür waren wir wohl etwa 29 Stunden unterwegs. Am Flughafen wartete dann schon der Taxifahrer auf uns und im Apartment stand ein wunderbares Frühstück für uns bereit. Während der Anreise hatte ich kaum einen Wert unter 200 mg/dL – die Aufregung war einfach zu groß. Mittlerweile hat sich das Diabetes-Monster aber wieder beruhigt und ich kann meinen Urlaub genießen.

Mein erster Eindruck von Peru und Lima ist sehr, sehr positiv. Bunte Farben, freundliche Menschen und fantastisches Essen. So kann es gerne weiter gehen! Ich werde natürlich berichten – hier auf dem Blog, aber auch auf Facebook und Instagram! 😉

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply