Essen & Kochen

Rezept: Pita-Pizza

Zur Abwechslung gibt es von mir heute mal ein Rezept! Kein Diabetiker- oder Low Carb-Rezept, sondern einfach nur schnell und vor allen Dingen lecker! Anstatt Pita-Brot zu füllen oder nur so zu knabbern, könnt ihr nämlich auch ganz einfach Pizza daraus machen! 🙂


Das braucht ihr dafür:

  • Pita-Brot als Grundlage (ich habe hier die Vollkorn-Variante gewählt)
  • Tomatenmark, Pesto oder Kürbis-Creme
  • Belag nach Wunsch
  • Käse, wie z.B. Feta und Mozzarella
  • Gewürze eurer Wahl

Und so gehts:

2015-04-09 21.24.04Wie gesagt – ein sehr einfaches Rezept. Einfach die Pita-Brote mit Tomatenmark,  Pesto oder Kürbis-Creme bestreichen. Beim Belegen sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ich habe eine simple Version mit Tomaten und Frühlingszwiebeln gemacht. Schmeckt aber auch wunderbar mit Oliven, Paprika, Brokkoli, Spinat, Schinken, Rucola und und und… 😉

Jetzt noch die Pita-Pizza mit eurem Lieblings-Käse bestreuen und dann in den Ofen damit. 10 bis 15 Minuten bei 180 °C Umluft sollten genügen, damit das Brot schön knusprig ist. Lasst es euch schmecken!



2015-04-09 21.26.01

Pita-Pizza à la PEP ME UP

  • Zubereitungsdauer: 10-15 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Kosten: je nach Zutaten, ab 3 €
  • Kohlenhydrate: etwa 30 g KH pro Pita
    (variiert je nach Belag)

Das schöne an diesem Rezept ist, dass es sich sehr leicht schätzen lässt. Die KH-Angaben für das Pita-Brot sollten auf der Packung stehen und den Rest bestimmt ihr! Guten Appetit! 🙂

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply