Diabetes und Reisen

Höher und höher …

Diabetes Blog

Es gibts nichts Besseres, um Prüfungsstress aus dem Kopf zu bekommen, als einen kleinen Spaziergang zu machen. Oder einen Berg zu erklimmen. Whatever.

Wenn man in Edinburgh lebt, ist das eine Leichtigkeit! Vor einigen Wochen hatten wir Besucher aus der Heimat zu Gast und haben sie direkt mal den Arthur’s Seat hochgejagt. Der Arthur’s Seat ist ein inaktiver Vulkan, der mitten in der Stadt etwa 250 Meter in die Höhe ragt. Kurzum: Wir hatten einen tollen Tag! Allerdings war ich nicht die einzige, die die Aussicht aus der Höhenluft genossen hat. Wie immer war das Diabetes-Monster mit dabei – in diesem Fall auch weit oben.

CtC4OpEjGAYI7LlvJPhGr3L6SFbrMkSJ_Kq8VkGSrAM

Misst das Teil eigentlich Blutzucker oder Höhenmeter?

Aber die Wanderung und der Zuckerstress waren es absolut wert. Der Wind hat mir sämtliche Gedanken an die Uni aus dem Kopf geweht und der Ausblick ist wirklich fantastisch. Seht selbst:

Was macht ihr, um einfach mal abzuschalten? Und wie benimmt sich euer Monster dabei? Ich freue mich auf eure Kommentare!

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Jahresrückblick 2015 – PEP ME UP Diabetes Blog
    31. Dezember 2015 at 13:08

    […] das Jahr 2015 hinein gefeiert habe ich im wunderbaren Edinburgh, wie ihr auf dem Feuerwerks-Foto sehen könnt. Hach jaaa … zu der Zeit lebte und studierte […]

  • Schreibe einen Kommentar zu Jahresrückblick 2015 – PEP ME UP Diabetes Blog Cancel Reply